Gesundheit

Fakt ist, dass jeder Mensch einmal in das Alter kommt, in dem Vorsicht besser ist als Nachsicht. In diesem Fall geht es jedoch eher um Vorsorge, denn um Vorsicht, wobei das wohl in Sachen Gesundheit gleichbedeutend sein dürfte. Ab 40 Plus sollte man mehr Vorsicht (Vorsorge) walten lassen als früher, denn je älter man wird, desto anfälliger wird man auch für Krankheiten. Doch was ab 40 Plus genau tun, um die eigene Gesundheit nicht zu gefährden?

Vorsorgeuntersuchungen ab 40 Plus

Auch wenn man sich mit 40 Plus noch für äußerst gesund, fit und vital hält – Ärzte werben nicht umsonst mit kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen ab 40. Gerade bei den Vorsorgeuntersuchungen ist es sinnvoll sich vorab zu informieren, welche Untersuchung überhaupt für mich in Frage kommt, um seine Gesundheit beizubehalten. Dabei werden Vorsorgeuntersuchungen meist unterteilt in “männlich und weiblich”. So ist es für Frauen der Generation 40 Plus durchaus sinnvoll sich einer Brustkrebsuntersuchung zu unterziehen. Auch die Untersuchung auf Gebärmutterkrebs sollte nicht außer Acht gelassen werden, wenn man an seiner Gesundheit hängt. Diese beiden Untersuchungen werden übrigens von den Krankenkassen bereits ab dem 35ten Lebensjahr übernommen. Männer sollten sich hingegen spätestens ab dem 45ten Lebensjahr jährlich auf Prostatakrebs untersuchen lassen, denn eine frühzeitige Erkennung ist nicht nur besser für die Gesundheit, sondern sogar lebensrettend. Sowohl Männer als auch Frauen sollten sich zudem regelmäßig auf Hautkrebs untersuchen lassen.

Weitere Vorsorgeuntersuchungen

Es gibt auch Vorsorgeuntersuchungen, die die Krankenkassen nicht bezahlen, die jedoch trotzdem wichtig sein können. Dazu zählt unter anderem die Vorsorgeuntersuchung auf Herzinfarkt sowie die auf Herzinsuffizienz. Auch auf Osteoporose kann man sich untersuchen lassen. Die aber wohl wichtigste Vorsorgeuntersuchung wird von den Krankenkassen übernommen. Es handelt sich dabei um den großen Gesundheits-Checkup. Bei diesem wird der gesamte Körper untersucht, Blut abgenommen und sämtliche Werte gemessen. Um den oben genannten Risiken möglichst frühzeitig aus dem Weg zu gehen, sind Vorsorgeuntersuchungen ab 40 Plus unabdingbar.

Tendenz der Vorsorger steigend!

Immer mehr Menschen der Generation 40 Plus nutzen die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchungen. Statistiken zeigen, dass im Laufe der letzten Jahre die Tendenz zur Vorsorge zu gehen und seine Gesundheit zu sichern steigend ist. Nach wie vor nehmen Frauen dabei die Vorsorge etwas ernster als Männer und gehen regelmäßiger zur Vorsorgeuntersuchung. Dies ist auch nicht sehr verwunderlich, da Frauen im Allgemeinen anfälliger sind für Krankheiten als Männer. Wichtig ist jedoch einzig und allein, dass die Vorsorgeuntersuchungen in Anspruch genommen werden sollten, um alle Risiken für die Gesundheit ausschließen zu können.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Bild: © Depositphotos.com / Rangizzz

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5