Die deftige Winterküche

In der kalten Jahreszeit gibt es kaum frisches Gemüse und auch das Obst muss aus wärmeren Ländern importiert werden. Aber auch wenn die Auswahl an frischen Sachen nicht so groß ist wie im Sommer, die Küche im Winter ist abwechslungsreich, gesund und vor allen Dingen köstlich. Die Winterküche steht für leckere Eintöpfe, heiße Suppen und immer auch für fantastische Desserts. Wer die deftige Winterküche ausprobieren will, der wird jede Menge Rezepte zum Nachkochen finden.

Der Eintopf – ein echter Klassiker

Schon die Oma wusste, dass es in der kalten Jahreszeit nichts Besseres gibt als einen Eintopf, von dem die ganze Familie satt wird. Der klassische Eintopf hat eine lange Geschichte, schon im Mittelalter, wo die Lebensmittel nicht selten knapp waren, wurde alles, was man in der Küche hatte, in einen Topf geworfen und gekocht. Bis heute hat sich am Prinzip des Eintopfs nichts geändert, denn noch immer werden Kartoffeln mit Gemüse und Fleisch in einem Topf gekocht und mit Kräutern verfeinert.

Eintöpfe schmecken aber nicht nur gut und sind gesund, sie sind auch sehr praktisch. Wer für die ganze Familie kochen will, der setzt einfach einen großen Topf auf den Herd, schmort im Fett Kartoffeln und Zwiebeln an, gibt Möhren, Bohnen oder ein anderes Gemüse dazu und füllt das Ganze mit reichlich Gemüsebrühe auf. Damit der Eintopf gehaltvoller wird, kann man zum Beispiel grobe Würstchen, Fleischbällchen oder auch Kassler dazugehen. Am nächsten Tag kann dann noch mal vom Eintopf gegessen werden, und er schmeckt dann in der Regel noch viel besser als am ersten Tag.

Jedes Land hat seinen eigenen Eintopf, die Iren schwören auf ihr Irish Stew, in Ungarn gibt es ein deftiges Kesselgulasch mit reichlich Paprika und Zwiebeln, und aus Arabien kommt der Abgusht, ein Eintopf aus Lammfleisch, Kurkuma und getrockneten Limetten. Auch die Eintöpfe aus Deutschland sind perfekt für die deftige Winterküche. Der Pichelsteiner Eintopf hat ebenso viele Freunde wie der Gaisburger Marsch, und die Schwaben bereiten ihre Eintöpfe gerne auch mit Spätzle und Kartoffeln zu.

Frisch aus dem Ofen – die leckersten Aufläufe

Wie Suppen und Eintöpfe, so eignen sich auch Aufläufe sehr gut für die deftige Winterküche. Sie können deftig, aber auch süß sein und sie schmecken der ganzen Familie. Aufläufe eignen sich wunderbar für die Resteküche, denn wenn zum Beispiel Kartoffeln vom Vortag übrig sind, dann können sie zusammen mit gekochtem Schinken und einer Sahnesoße zu einem gehaltvollen Auflauf werden. Nudeln sind ebenfalls eine tolle Grundlage für einen Auflauf. Ob Canneloni oder Lasagne, mit Tomaten oder mit Karotten, Auberginen oder Zucchini – der Fantasie sind bei einem Auflauf keine Grenzen gesetzt.

Süß und lecker ist ein Auflauf mit Kirschen und Grieß oder süßem Reis. Wer sich für einen Auflauf zum Dessert entscheidet, der sollte ein Soufflé nehmen, denn diese Spezialität aus Frankreich kommt immer gut an. Aber Vorsicht, Soufflés sind empfindlich und wenn die Tür des Backofens zu schnell geöffnet wird, dann kann es passieren, dass das Soufflé in sich zusammenfällt.

Süße Nachspeisen für die deftige Winterküche

Ohne einen süßen Nachtisch ist die deftige Winterküche nur halb so lecker. Wie wäre es zum Beispiel mit heißen Karamelläpfeln oder mit kleinen köstlichen Birnen-Schoko Küchlein? Beide Desserts schmecken herrlich und ergänzen die deftige Winterküche hervorragend. Für die gemütliche Kaffeestunde sind Mohnbrioches mit feiner Birnenkonfitüre eine gute Idee, aber auch die Apfeltarte mit glasierten Äpfeln und Walnüssen wird mit Sicherheit den Gästen sehr gut schmecken. Gebackene Bananen mit Zimteis sind ein Highlight für die deftige Winterküche und der Apfel in Rotwein ist das perfekte Dessert für ein winterliches Menü.

Vor allem im Winter ist es sehr wichtig, ausreichend mit Vitaminen und anderen Nährstoffen versorgt zu werden. Wer sich für die deftige Winterküche entscheidet, der geht gesund in den Frühling.

Winterküche: Voller Wärme, Kraft und Sinnlichkeit (GU Themenkochbuch) *
  • Tanja Dusy
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 3 (07.09.2011)
  • Gebundene Ausgabe: 256 Seiten
Winterküche von A-Z (A-Z Reihe) *
  • Dr. Oetker
  • Herausgeber: Dr. Oetker ein Imprint von ZS Verlag
  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
Regionale Winterküche: Soja- und weizenfrei, vegan *
  • Miriam Emme, Daniela Friedl
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Gebundene Ausgabe: 160 Seiten

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Bild: © Depositphotos.com / Shebeko

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5